Donnerstag, 29. Januar 2015

Lace love




 Hallo meine lieben!
Endlich habe ich mal wieder die Zeit gefunden etwas für mich zu nähen und sogar gleich abzulichten.
Neulich habe ich hier eine traumschöne Frau Madita mit Spitze bewundert und wollte gleich auch eine- genau das richtige Projekt für meinen letzten Stoffcoupon vom Stoffmarkt im Herbst.

Die Farben passen genau in diese Jahreszeit. Ein dezenter, eher gedeckter Farbton- noch nicht ganz frühlingshaft aber doch schon zart und leicht mit einem Hauch Romantik für den nahenden Valentinstag.



Ich finde es unglaublich wie wandlungsfähig ein einziger Schnitt sein kann. Hier habe ich euch bereits weitere Maditas gezeigt- und keine wirkt wie die andere .

 Das tolle daran ist dass sich meine Stoffregale so langsam aber sicher leeren, und Platz ist für neue Stöffchen die ganz frühlingsfrisch hier einziehen werden nach dem Stoffmarkt im März. So ganz kann ich mich auch in der Planung noch nicht von den wärmeren Kleidungsstücken lösen- ist doch gerade mal ein wenig Winterkälte im Norden zu spüren.
Wie schaut es bei euch aus? Näht ihr noch fleissig Hoodies und Jacken oder sind eure nächsten Projekte schon frühjahrstauglich?
Beim heutigen RUMS werde ich mich noch mal ordentlich inspirieren lassen


Liebste Grüße

Femi

Dienstag, 27. Januar 2015

Retro- Hoodie und Wackelbilder



Wer Kinder hat, der wird das sicher auch kennen- irgendwie wachsen sie schubweise, und über Nacht passen dann die Hälfte der Klamotten nicht mehr.
So geschehen beim Tochterkind. Lieblingsteilchen die im Herbst erst in den Kleiderschrank gewandert sind werden auf einmal reichlich knapp.Höchste Zeit um für Nachschub zu sorgen.
Den Anfang macht Friis, ein toller Hoodie mit Zipfelkapuze. Ich nähe mehr für meine Kinder als man hier auf dem Blog zu sehen bekommt, denn leider sind die beiden eher unwillige Models ;-) Stillhalten will auch keiner in dem Alter ( es sei denn Unterhaltungselektronik in irgendeiner Form ist im Spiel)- das merkt man an den (hüstel) leicht verwackelten Bildern. Aber tragen tun sie die Sachen dann wirklich gerne, vor allem weil wir die Stoffe vorher meist besprechen.
Habt ihr Lieblingsschnitte die jedes Jahr aufs neue bei euren Kindern in den Schrank wandern?


Liebste Grüße 

Femi



Verlinkt: Creadienstag

 

 

Samstag, 24. Januar 2015

Sweet Saturday



Der Winter hat uns im Norden nun doch gefunden und während alles draussen langsam eine hübsche weiße Haube bekommt schwinge ich vor dem warmen Backofen den Schneebesen.
Diese Hafer- Kokos Cookies füllen nicht nur die Leere im Cookie Glas, sie geben einem auch einen schnellen Energieschub. Zeit für eine keine Pause mit einem Espresso oder Kaffee hat man ja meist, da ergänzt so ein Cookie sehr gut.

Für ca.30 große Cookies:
Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
150 g weiche Butter mit 60 g braunem Zucker, einer großen Prise Salz und einem EL Vanillezucker cremig rühren. 2 Eier nacheinander unterrühren. 2 EL Vollkormweizenmehl, 1 El Zuckerrübensirup und 1 Tl Backpulver einrühren.
120g zarte und 30 g kernige Haferflocken mischen, zusammen mit 100g Kokosflocken und 100g gehackter Zartbitterschokolade gründlich unterrühren.
Mit 2 Tl kleine Teighäufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und leicht plattdrücken(für ebenmäßige Cookies fülle ich den Teig in einen runden Keksausstecher).
Je nach Größe ca 12- 15 Minuten backen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, vielleicht ja mit ein paar leckeren Cookies...

Liebste Grüße

Femi
 

Donnerstag, 8. Januar 2015

...Weil ich das wollte- ein Hasen RUMS



Hallo meine lieben!
Kennt ihr das-an einem Projekt arbeiten weil man es toll findet- völlig sinnfrei und ohne realistischen Verwendungszweck?
So ging es mir in der letzten Woche, als ich zwischen all dem Listen schreiben doch tatsächlich mal etwas nähen wollte, aber herzlich wenig Lust auf ein Kleidungsstück hatte.
Dieses Schnittmuster ist mir beim letzten Stoff und Stil Besuch einfach so ins Körbchen gehüpft.
Und als der Hase dann langsam Gestalt annahm schlich das Tochterkind auffallend oft an der Nähecke vorbei.


"Mama? Für wen machst du den"? Ich:" Für mich." Tochterkind ( mit ernsthaftem Gesichtsausdruck und gerunzelter Stirn- das kann sie schon ab Geburt):" Aber du bist doch schon groß- warum für dich?" Ich:" Weil ich den schön finde. Weil ich das kann- und weil ich das wollte."
Seit dem das Häschen ohne Funktion dann ganz fertig ist wechselt es wie von Geisterhand dann ab und an den Standort. Heute konnte ich den ihn dann nur mit viel Durchsetzungsvermögen vor einem Besuch im Kindergarten retten- ein Foto für meinen ersten RUMS- Beitrag in diesem Jahr wollte ich wenigstens machen...
Habt ihr auch solche Sachen die ihr nur so zum Spaß hergestellt habt?


Liebste Grüße

Femi

Montag, 5. Januar 2015

Zeit für Ideen



Hallo meine lieben!
Ich hoffe ihr habt den Jahreswechsel gut überstanden und brennt wie ich darauf 2015 zu einem tollen Jahr zu machen.
Obwohl ich kein Freund von guten Vorsätzen zu Neujahr bin nutze ich die kommenden Tage fürs Pläne schmieden und Listen schreiben.
Besonders beim Nähen arbeite ich effektiver wenn ich meine Projekte zu Papier bringe.
(Und mal ganz ehrlich, ein Häkchen auf der Liste machen nach getaner Arbeit hat doch irgendwie etwas befriedigendes.)
Allem voran möchte ich in den kommenden Wochen wieder mehr für mich selbst nähen, in der Vorweihnachtszeit habe ich dann doch viel für meine Kinder gemacht. Ganz oben auf der Liste stehen da meine Schnittmuster von Lenipepunkt, die ich bei Manu und Katrin von Liebste Schwester gewonnen habe.
Und ich will wieder mehr backen. 




Großartigerweise lag da ja das lang ersehnte Backbuch von Zucker, Zimt und Liebe- Jeanny unter dem Weihnachtsbaum.
Und da Schokolade ja bekanntlich die Hirnwindungen beim Listengeschreibe auf zack bringt gab es leckere Hörnchen aus ebendiesem Buch.
Hier das Rezept, minimal abgewandelt:

für 16 Stück:

Für die Schokocreme 50g Bitterschokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Zusammen mit 50 g Doppelrahmfrischkäse ( zimmerwarm), 2 El Zucker und 1 EL Schoko Nuss Creme mit dem Mixer schön cremig rühren.

Aus 60g Zucker, 1 Priese Salz, 5 EL Milch, 5 EL Öl, 125g Magerquark , 200g Mehl und 2 TL Backpulver einen Teig kneten. Den Teig in zwei etwa gleich große Hälften teilen.

Jede Teigkugel mit dem Nudelholz rund ausrollen ( ca. so groß wie eine normal große Pizza ) und mit dem Pizzaroller achteln. Die Dreiecke an der breiten Seite mit etwas Schokocreme füllen und dann von breit nach schmal einrollen. Hörnchen etwas in Form biegen und auf ein Backblech setzen.
Die Hörnchen mit Eiermilch ( ein Eigelb und 1 El Milch verquirlt) bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca 15- 20 Minuten backen.


Im Laufe der nächsten Zeit werde ich bestimmt
mehr aus diesem Buch nachbacken. Es ist wunderbar fotografiert und die Rezepte sind absolout alltagstauglich.

In diesem Sinne beiße ich beherzt in ein schokoladiges, cremiges Hörnchen und widme mich meinen Listen

Liebste Grüße

 Femi