Donnerstag, 23. April 2015

Mutig voran


Hallo meine Lieben!
Meinen heutigen RUMS Beitrag stelle ich mit etwas gemischten Gefühlen ein.
Manchmal sind der Selbstauslöser und ich halt nicht ganz so auf einer Wellenlänge.Also bitte habt Nachsichtmit den Fotos- zufrieden bin ich damit nicht so ganz...
Genäht habe ich wie hier schon einmal den Schnitt Faded Stripes aus der Ottobre Woman 2/15. 
Diesmal mit Schulterpassen aus Kunstleder und seitlichen Raffungen.


Der dünne Jersey kaschiert die kleinen Urlaubskilos fällt schön locker.
Ich habe mich mal an eine Jeans im Boyfriend- Style gewagt und trage beides zusammen wirklich gerne.


 So und ich geh´jetzt mal flux ins Bett. Nach dem Nachtdienst kommt jetzt ein Powerschläfchen und dann wartet entweder der Garten oder die Nähmaschine- je nach Wetterlage.

Liebste Grüße

Femi
 

Mittwoch, 22. April 2015

Healthy Fries


Ich liebe meine Familie- jeden einzelnen, heiß und innig. Aber wenn es um die Essensfrage geht möchte ich zuweilen aus der Haut fahren.
"Gemüse?" "Essen???" Uarrgs- grün- könnte gesund sein- "Nö!"- "Ich hab keinen Hunger..."
Da muss man sich als Mama mit etwas Sorge um die Nährstoff und Vitaminversorgung der Familie schon einiges anhören.
Heute gab es bei uns einen gelungenen Kompromiss- " Healthy french fries " oder "gesunde Pommes" wie der Smutje sagt.
Oberlecker und absolut vertretbar. Und deswegen teile ich unser "Rezept" hier heute mit euch:

Ofen auf Maximum vorheizen.
Kartoffeln entweder schälen oder gut waschen, je nach Größe vierteln oder etwa fingerdicke Stifte schneiden. (Bei diesen Leckerbissen ist hier definitiv nur mehr mehr. Ich muss für vier Personen ca zwei Bleche machen, das sind gut 1,5 bis zwei kg.)
Mit ca 2 El Olivenöl in einer großen Schüssel vermengen. 
Mit Paprika (edelsüß) und Salz und Pfeffer würzen.
Ersatzweise funktioniert auch eine Pommesgewürzmischung aus dem Superarkt wunderbar.
Alles gut durchmengen und auf mit Backpapier belegte Bleche geben (lieber ein Blech mehr nehmen als die Kartoffeln übereinander zu stapeln, sonst werden sie nicht knusprig).
Ofen auf 200 Grad Umluft herunterdrehen und ca. 30 bis 45 Minuten backen.
Zwischendurch mal eine Kostprobe machen, die Garzeit ist ja nach Kartoffelart und dicke der Spalten unterschiedlich.
Anstelle der fettigen Mayo gibt es bei uns einen Dip aus fettarmem Joghurt, Salz, Pfeffer und frischen Kräutern dazu. 

Was will man mehr? Gesundes Essen das auch den Kindern schmeckt, und ewig am Herd steht man dafür auch nicht.

Liebste Grüße

Femi

Dienstag, 21. April 2015

Allerliebster Sonnenschutz



Hallo meine Lieben!
Ich melde mich nach gefühlten zehn Wochen wieder zurück aus den Frühjahrsferien.
Wir haben viel erlebt und dem Smutje und dem Klabauterfräulein einige Ausflugswünsche erfüllt.
Bei eisigem Wind brauchten wir im Vergnügungspark nicht eine Minute anstehen,
im Erlebnisbad haben wir die Rutschen ausgiebig getestet und dann waren wir auch noch in meiner Lieblingsstadt Hamburg im Planetarium (sehr empfehlenswert, danach gab es noch ein tolles Picknick im Stadtpark).
Das Testen meiner neuen Nähmaschine habe ich dahher also auf die Zeit nach den Ferien verlegt.
Das ebook Jelle von meine Herzenswelt ist ganz toll aufgemacht und super zu nähen  (Im Moment ist es auch satte 30 % günstiger!).
Ich habe die Schirmbeanie aus Stoffresten gestückelt die für alles andere zu klein gewesen wären.
Ich kann mich bei Stoffen nur ganz schlecht trennen- kennt ihr das? Auch das kleinste Fitzelchen wird dreimal begutachtet ob es nicht doch noch eine Verwendung finden könnte.
Tolles Schnittmuster und dann noch Resteabbau- was will man mehr?
So, und nun will ich mal schauen ob ich heute noch etwas zugeschnitten bekomme...
Liebste Grüße

Femi 




verlinkt: Kiddykram, Meitlisache