Montag, 4. Mai 2015

Innehalten...

Vor kurzem passierte hier im Umkreis ein furchtbarer Unfall. 
Trotz aller Mühen der Helfer konnte ein Junge im Kindergartenalter nicht gerettet werden.

Schon beim Lesen dieser Nachricht war ich so geschockt. 
Ich kenne die Stelle des Unfalls sehr gut und im Laufe der letzten Tage habe ich viel aus dem Umfeld gehört, so das mein Kopfkino andauernd diese Szenen spielt...

Bevor man selbst Kinder hat kann man diese Angst wohl schwer nachvollziehen. Diese Angst, die man nur haben kann wenn man etwas so sehr liebt und behüten möchte wie sein Kind. Seit dem Tag da man um dessen Existenz weiß.
Sie ist allgegenwärtig. Beim ersten Mal wenn man das Baby mit jemandem alleine lässt. Beim ersten Tag im Kindergarten oder wenn das Kind zum ersten mal alleine an einer Straße entlang geht.
 
Als ich von dem Unfall gelesen habe,habe ich meine Kinder ganz fest umarmt, ihnen ganz bewusst gesagt wie sehr ich sie liebe und wie froh ich bin ihre Mama sein zu dürfen.
Viel zu oft jammern wir, wie blöd es läuft im Job, das wir uns dies oder jenes nicht leisten können. Banalitäten wenn man so will.
Vorfälle wie diese machen mir immer wieder bewusst worauf es ankommt im Leben.

Ich sollte mir viel öfter vor Augen halten wie viel Glück ich habe. 
Von wie viel Liebe ich umgeben bin und wie wunderbar es ist das Leben zu leben so wie es ist.

All das musste ich mir von der Seele schreiben, weil mir das Herz so schwer ist und weil ich immer wieder an die Familie des Jungen denke.
Ich wünsche ihnen von Herzen die Kraft die sie brauchen um sich irgendwann daran erinnern zu können wie voller Liebe die gemeinsame Zeit gewesen ist.
Ich bin der festen Überzeugung dass die Liebe bleibt, auch wenn der Mensch geht...



Femi

 

Freitag, 1. Mai 2015

Fly catcher




Fast hätte ich diese Bilder vergessen: eine Fly catcher Tunika aus der Ottobre 3/14 für das Klabauterfräulein.
Ein wunderbarer Schnitt der irgendwie gleichzeitig verspielt und trotzdem geradlinig ist.

Mit Leggins kombiniert bietet er viel Bewegungsfreiheit- die ist ja in der Mädchenmode leider oftmals nicht vorrangig, selbst bei den Kleidergrößen die für Kinder im Kindergartenalter passend sind.
Allerdings werde ich wohl noch eine Einfarbige Leggins dazu nähen- alles aus einem Guss erinnert mich hier eher an einen Schlafanzug...
Ich hoffe ich kann demnächst mal ein paar Tragefotos von den genähten Kinderklamotten schießen-aber wenn die Minimodels keine Lust haben- was soll man da machen?
Vielleicht suche ich einfach etwas zum Bestechen eine kleine Belohnung fürs nächste Mal.

Liebste Grüße

Femi

Eulenstoff: buttinette, Ringelstoff: Stoffmarkt