Mittwoch, 23. September 2015

Made by Femi im Wiesn´ look



Hallo meine Lieben!
Überall im Land ist Oktoberfest- Zeit auch bei uns im hohen Norden. Sagt man uns Nordlichtern auch sonst nach wir wären eher etwas kühl- wenn es etwas zu feiern gibt lassen auch wir uns nicht lang bitten.
Im letzten Jahr saß ich mit meiner Schwester im Festzelt und wir haben den ganzen Abend mit der Bewertung der Dirndl verbracht.


Da Dirndl hier oben kein fester Bestandteil der Garderobe sind, sahen viele leider auch einfach verkleidet aus- viele Geschäfte bieten der Tage Dirndl für wenig Geld an- leider sieht man das oft am Stoff, wie ich finde ( ganz davon abgesehen dass man einige Modelle gefühlt an jeder zweiten Frau gesehen hat).
Der Entschluss stand fest- ein Dirndl musste her, aber nicht von der Stange sondern selbst geschneidert.
Wie gerufen ist der Schnitt Anna von  Mondbresal gekommen. 
Ein tolles e- book dass verschiedene Varianten und den Schnitt für die passende Dirndlbluse bereit hält. Es ist bis jetzt mein größtes Projekt in Sachen Kleidung gewesen, hat aber wahnsinnig viel Spaß gemacht.


Die Länge habe ich wadenlang gewählt. Das Mieder hätte ich noch etwas enger machen sollen- aber ohne Hilfe anpassen und abstecken war gar nicht so einfach. Für ein perfekt sitzendes Miederteil wäre eine helfende Hand sicher besser gewesen.
Es gibt kaum ein Kleidungsstück das sich so weiblich anfühlt- ausserdem sagt man dass ein Dirndl wirklich jedem Figurtyp gerecht wird. Am Wochenende wird mein neues Outfit dann zünftig ausgeführt und geschaut ob meine Stoffwahl den Kaufdirndl gewachsen ist.
Ich werde auf jeden Fall noch eines nähen- ich habe eine verrückte Idee für ein Nordlicht- Dirndl- ganz unkonventionell maritim mit Ankerstoff- was meint ihr?
Und nun ab damit zu RUMS.
Liebste Grüße


Femi 

Schnitt: Anna von Mondbresal
Stoff: Buttinette